Schulgarten

Die Bauarbeiten sind beendet, die Hochbeete stehen:

wp_20160924_13_51_13_prowp_20160924_13_51_58_prowp_20160924_13_51_02_pro

Leider geht die Schulgarten-Saison dem Ende zu, sodass die Kinder erst im Frühjahr so richtig loslegen können.

Das Projekt Hochbeete wurde realisiert über gesammelte Spenden und  finanziellen Mitteln aus dem Verfügungsfond für das Sanierungsgebiet: „Historische Ortsmitte“.

 

 

 

..und so fing das Jahr 2016 an….

Collage 1 Möblierung

Collage 2 Möblierung

Collage 3 MöblierungBild anklicken – größere Ansicht

Leider hat wahrscheinlich unsägliche Langeweile Unbekannte kurz nach dem Jahreswechsel dazu gebracht unsere Möblierung des Grünen Klassenzimmers zu beschädigen.

Diese wurde durch uns  im Oktober 2014 an die Kinder der Grundschule übergeben. Die wertvollen Sitzmöbel haben wir durch Spenden und Sammelaktionen finanziert, hier steckt knapp bemessene Freizeit gepaart mit mehr als Enthusiasmus drin, und ist mit keinerlei Geld aufzuwiegen.

Sicherlich ist nachvollziehbar, wie es schmerzt und in uns tobt, dass all dies so unüberlegt beschädigt worden ist.

Und dann ist all dies den Grundschülern noch nicht erklärt: WARUM hast Du dies gemacht?

Wir hoffen, dass der oder die Täter dies hier lesen oder ihnen dieser Text gezeigt wird – und er oder sie sein/ihr Handeln noch einmal überdenken – rückgängig geht es nicht zu machen – aber zu reparieren oder auszubessern und das auch mit Deiner Hilfe, Täter.

Zeig‘ Größe und stell‘ Dich und auch Deinem Fehler.

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. –Konfuzius-

 Vorstand des Fördervereins der Grundschule Liegau-Augustusbad e.V.

Ein kleiner Rückblick ins Jahr 2015

Nach einem wieder sehr gut angenommenen Weihnachtsbasteln im November und einer Standbeteiligung beim Liegauer Weihnachtsmarkt zog weihnachtlicher Frieden in unsere Aktivitäten ein.

Wir grübeln seit Schuljahresbeginn über eine Lösung für den Schulgarten. Es gibt tolle Ideen und Entwürfe, die Wünsche der Lehrer werden berücksichtigt, aber auch kindgerecht gehalten, …aber wenn wir dann zu den Kosten kommen, rückt der Schulgarten wieder in weite Ferne.

Schulgarten1

Schulgarten2

So, soll es demnächst nicht mehr aussehen.

Wir haben uns viele verschiedene Hochbeet-Varianten angeschaut – Beton, Holz, beschichtetes Blech, Kunststoff…uns schwirrt förmlich der Kopf.

Was wir definitiv wissen, ist dass wir alle mit anpacken müssen.

Es wird einen Frühjahrseinsatz geben.

Da wird die Fläche gerodet, entkernt, Pflanzen versetzt und verschnitten…

Dieser Termin folgt, er wird hier und auch wieder per Rundmail an alle Eltern bekannt gegeben.

 

VG R. Stahl

 

 

Eine ganze Woche voller Zirkus

(Achtung, dieser Beitrag enthält Werbung. 😉 )

Hier und heute noch einmal der vollständige  Text, der in der morgigen Ausgabe der „Die Radeberger“ erscheinen wird. Leider durften auch nach Rücksprache mit der Redaktion dort nicht die Namen der Unterstützer und Spender (Firmen) veröffentlichen werden:

Das war ein Gaudi. Ein ganze Woche lang haben die Grundschüler der Liegauer Grundschule Kunststücke mit dem Mitmachzirkus Blubber einstudiert.

Am Donnerstag- und Freitagabend war es dann soweit: Vorhang auf, Manege frei….hier kommen die Liegauer Artisten.

Die Kinder boten Tempo-Jonglagen, Trapezkünste, Hundedressur dar. Sie zeigten Akrobatik auf dem Drahtseil, ließen Teller drehen, Hula-Hoop-Reifen kreisen, fuhren Einrad und bauten menschliche Pyramiden. Ja, sogar ein Lehrerinnenballett trat auf. Gefährlich an diesem Abend wurde es für den Piratenkapitän, welcher von seiner Crew in eine Holzkiste gesteckt wurde und dann von Säbeln durchbohrt wurde. Nicht fehlen durften natürlich wie in jedem Zirkus die Clowns, die das Publikum zum Lachen brachten.

Es war ein Spaß für jedermann. Für die kleinen Artisten und für die stolzen Eltern und Großeltern  im Publikum. Alle waren begeistert. Wir sind uns einig, diesen Zirkus wiederholen wir.

Wir bedanken uns recht herzlich als Schulförderverein für die Unterstützung des Projektes durch die Ostsächsische Sparkasse Dresden, durch die AIR-Intensivpflege, durch das Landwirtschaftliche Unternehmen „An der Heide“ in Großerkmannsdorf, bei der Firma Kühnapfel, bei der Familie Beyer, bei Familie Weichelt, den Kameraden der FFW und den emsigen Auf-und  Abbauhelfern.

Hier noch ein paar Eindrücke:

Kopie vonZirkusprojekt kl

Hier gehts zur Grundschulseite mit noch mehr Bildern.

R. Stahl

 

Weihnachtsmarkt 2014….

…irgendwie ist das Thema im Weihnachtstrubel untergegangen, dann liegengeblieben und schlussendlich beinah vergessen. Asche auf mein Haupt, …letztlich war das Leben 1.0 einfach wichtiger 😉

Wir haben gemeinsam mit der AIR Intensivpflege in einem Zelt Kuchen, Kaffee, Quittenpunsch, Zuckerwatte sowie Grillwürste und Grillkäsebrötchen verkauft. Am Grillstand wuselten gefühlte -zig Ameisen, wie am Fließband lief dort die „Produktion“. Auch an unserem Stand, wo wir ganz kurzfristig das Angebot umentschieden haben, lief es gut.

Die Hälfte des Erlöses der AIR Intensivpflege plus ein kleines Extra bekamen wir dann als Spende für unser Zirkusprojekt. Vielen lieben Dank!

Ich möchte mich auch beim Spender des Zeltes Fam. W. bedanken. Danke, Danke, Danke…( Ich weiß, säckeweise und aufm Boden, aber man kann es nicht oft genug sagen, weil solche Mitmenschen wie ihr einfach klasse seid…).

Einen kleinen Wermutstropfen meinerseits gibt es allerdings schon….in letzter Zeit wird mir immer bewusster, wie oft doch immer nur die Gleichen helfen und mit anpacken. Dies weiß ich sehr hoch zu schätzen, und da schreibe ich auch im Namen des Vorstandes. Es ist zu 1000% Verlaß und das ist so, so schön.

Aber wir freuen uns auch über neue Gesichter, mit neuen Ideen, frischem Schwung und der Freude im Herzen mit seinem Tun unseren Kindern damit die Grundschulzeit zu verschöneren, auch zu vereinfachen und zur bleibenden Erinnerung zu machen. Kommen sie doch zur nächsten Aktion und wir lernen uns kennen….Ich bzw. wir freuen uns auf sie ,….

Schauen wir ein Stück voraus…………die Altpapiersammlung und der ZIRKUS werfen ihre Schatten.

R.Stahl

Osterbasteln und Osternestsuche

Am 25.03.2015 fand unser alljährliches Osterbasteln statt. Die Kinder der Klasse 1 und 2 bastelten aus ausgeblasenen Eier kleine Vögel aus bunten Federn , die Größeren durften zu Nadel und Faden greifen und kleine Hühner zaubern.

Genau eine Woche später wurde dann gemeinsam mit dem Hort die diesjährigen Osternester gesucht. Aus Fehlern schlau geworden;-), war die Verpackung diesmal nicht Ton in Ton gewählt. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, sodass wir drinnen suchen mussten. Trotzdem ist das Osternest super angekommen, und wurde zu Hause schon ausgiebig genutzt.

Beides haben wir unterstützt mit Materialien und Zutaten für die Osternester. Bei beiden Veranstaltungen wurde auch personell durch den Förderverein und helfende Eltern unterstützt. Danke, ihr lieben Helferchen.

R. Stahl